Über mich Therapie Behandlungsspektrum Bildergalerie Links So finden Sie mich Gutschein
Startseite Behandlungsspektrum Neurorehabilitation Bobath Konzept

Behandlungsspektrum


Craniosacrale Therapie Entspannung Heilmassage Lymphdrainage Manualtherapie Mc Kenzie Neurorehabilitation TENS

Bobath Konzept Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation - PNF

Impressum Kontakt

Bobath Konzept


Das Bobath-Konzept ist eines der weltweit am häufigsten angewendeten Therapieansätze zur Behandlung von Hemiplegie nach Schlaganfall. Es ist keine Behandlungsmethode oder -technik, sondern sieht sich als problemlösender Ansatz zur Befundung und Behandlung von Personen mit Störungen von Funktion, Bewegung und Muskeltonus, verursacht durch eine Läsion des Zentralen Nervensystems (ZNS).

Ziele: Die durch eine Störung im ZNS verursachte Dysregulation des Muskeltonus soll durch aktive Änderung pathologischer Bewegungsmuster korrigiert werden.

Ziele des Bobath-Konzeptes sind:

Die Koordination des Bewegungsablaufs soll verbessert werden durch:

Der betroffene Mensch soll mit einer minimalen Bewegungsauffälligkeit eine maximale Selbständigkeit erreichen und lernen, mit seinen Einschränkungen umzugehen. Der Therapeut unterstützt diesen Prozess durch die Handhabung und Fazilitation von Schlüsselpunkten mit dem Ziel der Optimierung der Funktion über Verbesserung der Haltungskontrolle und selektiven Bewegung.
Besonderes Merkmal des Bobath-Konzeptes ist das 24-Stunden Management:

Der Behandlungsansatz beschränkt sich nicht nur auf einer spezielle Therapieform, wie z.B. die Physiotherapie, sondern bezieht alle beteiligten Personen mit ein, d.h. der Betroffene, das multidisziplinäre Team (Pflege, Physiotherapie, Ergpotherapie, Ärzte, Logopädie, Neuropsychologie, Hol- und Bringdienste, etc.) und die Angehörigen, führen die “Therapie” jeden Tag bei jeder Aktivität im Alltag oder während der Rehabilitation interaktiv über die 24 Stunden des Tages fort.

Für den Betroffenen kommt es zu einem häufigen Üben (Mass Practice) in den unterschiedlichsten Umweltbedingungen (Random Practice) was besonders wichtig ist für das Langzeitlernen und die Übertragung in den selbstständigen Alltag.

Die Behandlungsstrategie wird zudem der jeweiligen Tagesform des Patienten und den jeweiligen Umweltbedingungen, in dem die Therapie stattfindet, sowie dem motorischen Erholungsverlauf jedes mal neu angepasst. Das bedeutet, dass Befund und Therapie permanent Hand in Hand gehen, und man deswegen von einer Befundbehandlung spricht.